Archiv > 2010



vorne links: Leunora Salihu Tube End       17. Dez. 2010
       Mitte: Ansgar Nierhoff Paarweise
                                rechts: Gloria Friedmann Denkmal



Der Verein Kunst am Moltkeplatz KaM wünscht allen
Freunden des Skulpturenensembles auf dem Moltkeplatz in Essen
frohe Festtage und alles Gute für das Neue Jahr.




 

Am Sonntag, 10. Okt. 2010, um 15:00 war die

Ausstellungseröffnung der Skulptur "Tube End" von Leunora Salihu.

Ausstellungdauer bis September 2011.

Bürgermeister Rolf Fliß und der Beigeordnete Andreas Bomheuer, Dezernent für Kultur und Integration, überbrachten die Grüße der Stadt Essen an die Künstlerin und die anwesenden Gäste.

Dr. Sabine Maria Schmidt, Kuratorin für Zeitgenössische Kunst, Museum Folkwang, führte in das Werk ein.

Die Künstlerin Leunora Salihu hat die Skulptur „Tube End“ für den Standort Moltkeplatz ent­wickelt und ange­fertigt. Leunora Salihu (*1977) ist Absolventin der Kunst­aka­demie Düssel­dorf und Meister­schülerin von Tony Cragg. Sie ist gegenwärtig Wilhelm Lehmbruck-Stipen­diatin der Stadt Duis­burg.

Dies ist die zweite Wechselausstellung im Rahmen des vom Verein KaM in 2009/2010 begonnenen Projektes "junge Kunst am Moltkeplatz"  




Plakat (42 x 60 cm) zur Ausstellungseröffnung.

Einladungskarte
(PDF) hier.

im Schnee am 30. Nov. 2010

Weitere Bilder und Informationen hier.


Dies Projekt wurde durch die Kunststiftung NRW und mit einem Zuschuss der Bezirksvertretung der Stadt Essen gefördert. Die Skulptur konnte im Rahmen des Wilhelm Lehmbruck-Stipen­diums der Stadt Duisburg realisiert werden.






 
 
 
in der September 2010 Ausgabe

des StadtMagazin Witten erschien ein Artikel über das Skulpturenensemble auf dem Moltkeplatz - und andere Skulpturen in Essen. Klicken Sie hier, um ihn zu lesen.  (Mit freundlicher Genehmigung des StadtMagazins Witten)





am 16. September 2010










wurde der Moltkeplatz exakt 100 Jahre alt. KaM und verschiedene andere Einrichtungen hatten dazu herzlich eingeladen. 





Um 17:00 verabschiedete KaM
die Skulptur "Nachhaltiger Vogel" von Christian Forsen, die im Rahmen des Projektes junge Kunst am Moltkeplatz seit Januar 2010 aufgestellt war. 






Am folgenden Tag wurde die Skulptur "Nachhaltiger Vogel" abgebaut.















16. August 2010

Wir trauern um Ansgar Nierhoff, der am 2. August 2010 verstorben ist.

Ansgar Nierhoff hat die Bemühungen des Vereins KaM von Anbeginn vehement unterstützt. Mitglieder unseres Vereins erinnern sich gerne an den 16. August 2008. Ansgar Nierhoff erläuterte uns an diesem wunderschönen Spätsommertag eigene Werke, die in Schmallenberg und Bad Berleburg ausgestellt waren und führte auf dem Waldskulpturenweg unter anderem zu seiner Skulptur Kein leichtes Spiel.

Unser Mitgefühl gehört seiner Familie.


















Ansgar Nierhoff (1941-2010) vor seiner
Skulptur Kein leichtes Spiel (aus 2000).
Foto: 16. August 2008 





am Samstag 10. Juli 2010

feierte KaM das vierte Skulpturenfest auf dem Moltkeplatz.

Nachbarn und Freunde der Kunstwerke und der Skulpturenwiese auf dem Moltkeplatz waren herzlich dazu eingeladen, einen Nachmittag bei den Skulpturen zu verbringen. Mehr als 110 Gäste folgten der Einladung.

Zur Begrüßung überbrachte Bürgermeister Franz-Josef Britz (2. v. l.) die Grüße der Stadt Essen und lobte insbesondere das nachhaltige bürgerschftliche Engagement des Vereins KaM.











Das Fest klang in geselliger Runde spät aus.






am Montag 05. Juli 2010 


stellten das Robert-Schmidt- Berufskolleg und KaM in einer öffentlichen Gemeinschaftsveranstaltung ein neues Heft über das Moltkeviertel vor
:

Tankred Stachelhaus:
Das Essener Moltkeviertel - Weltweit einzigartige RaumKunst, Hrsg.: Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Rheinische Kunststätten Heft 521), 32 pp, Köln 2010, ISBN 978-3-86526-051-2
Nachbarn und alle Freunde des Moltkeviertels waren dazu herzlich eingeladen. Bürgermeister Rolf Fliß begrüßte die Anwesenden und drückte unter anderem sein Interesse und seine Freude über das Erscheinen des Heftes aus.

KaM hatte in 2009 die Herausgabe dieses neuen Heftes über das Moltkeviertel angeregt und als örtlicher Partner des Heraus­­gebers das Ent­stehen unterstützt und organisatorisch begleitet. Das Heft zeigt und beschreibt u. a. die Kunstwerke auf dem Moltkeplatz. Für den entsprechende Abschnitt liegen von Vereinsmitgliedern angefertigte Übersetzungen
in verschiedene Sprachen vor.

Das Heft kann bei KaM ( KaM@kunst-am-moltkeplatz.de , Tel. 0201 261366, Fax 0201 269396, Moltkeplatz 9, 45138 Essen) zum Preis von € 3 (bei Versand zzgl. Porto und Verpackung) erworben werden.



Titel
- und Rückseite des Heftes:


Presseartikel zum Erscheinen des Heftes hier.




seit  dem 28. April 2010
 


steht beim Vereinshaus des

Tennisclubs TC Schellenberg am Moltkeplatz 38

eine RuhrFigur von Wolfgang Schmidt.

Die Edelstahl-Stele trägt die Standort-Nr. 21 

von insgesamt 100.  Mehr dazu hier.

Koordinaten: etwa 51 26 42,00 N  07 01 25,05 E






24. April 2010

Kunst im Wohnraum  -  Kunst am Moltkeplatz  


am Samstag 24. April 2010  stellte Christian Forsen im Rahmen des Projektes Kunst im Wohnraum Plastiken am Moltkeplatz 9 im Treppenhaus und in der Wohnung Lambrecht-Wagenitz aus.

Mehr als 100 Besucherinnen und Besucher sahen die Ausstellung.

Mehr dazu und weitere Bilder hier.








21. April 2010

"ELSA on KUL T(o)ur"

am Mittwoch  21. April 2010 verbrachte die Klasse 7 c der Elsa-Brändström-Realschule einen Vormittag auf der Skulpturenwiese Moltkeplatz. Das Programm war gemeinsam von der Kunstlehrerin und dem Verein Kunst am Moltkeplatz KaM geplant worden: zuerst gab es eine Kunst-Schatz-Suche für die 28 Schülerinnen und Schüler, bei der der "Schatz" nur dann gefunden und gehoben werden konnte, wenn man sich mit den Skulpturen näher beschäftigt hatte. Im Anschluß führte ein Rundgang mit Erläuterungen und Gesprächen zu allen Skulpturen. Es folgten Fotos vor der jeweiligen "Lieblings"- Skulptur und Gruppenfotos aller Teilnehmer. Das abschließende - eigentlich auf der Skulpturenwiese vorgesehene - experimentelle plastische Gestalten und Zeichnen fand auf Grund des Wetters in der Schule statt.



04. März 2010

Als Teil des Projektes 2010 LAB TV im Jahr der Kulturhauptstadt RUHR.2010 wird in der Webvideo-Parodie: Paarweise - Ist es Kunst oder kann das wech?   u.a. das Werk "Paarweise" von Ansgar Nierhoff thematisiert. Der Beitrag ist auch auf YouTube zu sehen.




Am 21. Januar 2010

wurde auf dem Moltkeplatz die Ausstellung der

Skulptur Nachhaltiger Vogel  von Christian Forsen

im Beisein einer größeren Anzahl von Gästen eröffnet. Zur Einführung sprach Dr. Sabine Maria Schmidt, Kuratorin für zeitgenössische Kunst, Museum Folkwang.

Mit dieser Ausstellung eröffnet der Verein Kunst am Moltkeplatz KaM sein Projekt  junge Kunst am Moltkeplatz. Die Aufstellungsdauer ist bis Herbst 2010.


 

Bilder der Skulptur und von der Ausstellungseröffnung:






Mehr zu Skulptur, Künstler und dem Projekt junge Kunst am Moltkeplatz hier.








Grüße vom winterlichen Moltkeplatz am 03. Jan. 2010


Paarweise 1988 von Ansgar Nierhoff              Denkmal 1990 von Gloria Friedmann
Hannover Tor 1978/1981 von Friedrich Gräsel
Bäume: Platanen von ca. 1910




... und vom 25. Jan. 2010

Nachhaltiger Vogel 2010 von Christian Forsen
Eine echte falsche Geschichte 1990 von Hannes Forster (hinten)


05. Jan. 2010

Das Skulpturenensemble auf dem Moltkeplatz in Essen wird in der niederländischen Version von Wikipedia gezeigt.


04. Jan. 2010

Essen und das Ruhrgebiet sind Kulturhauptstadt Europas: Welt der Form hat aus diesem Grund seine SkulpTour Essen überarbeitet.