Donnerstag 22. Mai 2014 18 Uhr

Verabschiedung von Frank Bölters „HOrigamiUSE“

Im Rahmen der Aktion junge Kunst am Moltkeplatz hat Frank Bölter am 22. Juni 2013 - zusammen mit Anwohnern und Kunstinteressierten - sein übermannshohes weißes "HOrigamiUSE" aus laminiertem Papier aus einer 15 x 15 m großen Plane nach einer Origami-Anleitung gefaltet und auf dem Moltkeplatz in Essen aufgestellt. Nach elf Monaten im Freien auf der Skulpturenwiese - nicht nur der Witterung ausgesetzt - ist es gealtert und hat sich verändert. Vereinbarungsgemäß wird das temporäre Werk demnächst abgebaut.

  
 Bauschild (links), "HOrigamiUSE" am 24. Juni 2013 (mitte) und am 05. Mai 2014 (rechts)   

Wir verabschieden uns vom "HOrigamiUSE" und laden herzlich ein, mit uns auf das Wohl des Künstlers, auf sein Werk und auf den Moltkeplatz anzustoßen. Frank Bölter wird anwesend sein. Bei schlechtem Wetter besteht die Möglichkeit zu anschließenden Gesprächen im Gemeindesaal der SELK Kirche, Moltkeplatz 17 (Eingang hinten links neben dem Kirchengebäude).

 



"HOrigamiUse"
wird von der AllbauStiftung gefördert. Mit freundlicher Unterstützung durch das Ingenieurbüro Lars
Römling.